DATENSCHUTZERKLÄRUNG
IMRPESSUM
about contact frame live interactive konzept

rosa me feiert sich, das Leben, das Hier und Jetzt. Da sein, alles um einen herum aufsaugen als Futter für den eigenen Spielraum. Ich bin da. Ihr seht mich alle. Es ist mein Fest.
Rosa me wird im freistehenden Schaukasten inmitten der Ottenserstraße sitzen und performen.
Um den Schauplatz herum sitzen junge Hamburger Autoren, die als Schreiber einer experimentellen „rosa me Geschichte“ von mir im Vorfeld engagiert wurden. Sie schauen für die Dauer von 6o min. eifrig umher, zu mir, nach nebenan, nach hinten, wieder zu mir nach vorne, sodass sich die Inhalte des Gesehenen, also meine Performance selbst mit dem Publikum und den Gedanken der Schreiber in eine Geschichte vermischt.
Mein Fest ist auch euer Fest.
Durch minimalen Bewegungsspielraum im Präsentationskasten werden vor allem durch reduzierte Positionsveränderung und mit subtilen Interaktionen spannende Interpretationsräume für das Publikum geöffnet. Mein Fest ist bunt und es quietscht ab und an.
„Immer bin ich Mittelpunkt, und nebenan,was macht der Mann mit seinem Hut? Der gefleckte Hund hebt seine Schnauze, gerne würde er an dem Schaukasten lecken, doch sein Frauchen läuft mit großen Schritten vorbei, ich muss es pünktlich zum Kuchenessen mit Sophie schaffen, was es wohl gibt, Himbeersahne denkt sie und schielt doch zu mir herüber.“
Rosa me kann rundherum schauen und die Schreiber sollen das auch. Ich mit nebenan, 2 Realitäten verflechten sich. Eine ganz neue Art der Dokumentation. Die Performance findet 1 mal zu Beginn der Altonale am 20sten Juni statt, die entstandenen Texte und Performancespuren werden dann über die 2 Wochen im Schaukasten ausgestellt. Dem späteren Leser werden dadurch Bilder eröffnet, die über den eigentlichen performativen Prozess und deren Inhalt weit hinausgehen.

rosa me feiert sich,
altonale Hamburg
Kunst im Schaufenster in Kooperation mit der Bücherei „hier und jetzt“, 2014
Dauer: 60 min

vorwärts
zurück