DATENSCHUTZERKLÄRUNG
IMRPESSUM
about contact frame live interactive konzept

PAULA versteht sich als ein performatives Kunstvermittlungsmodell und bildet die Basis der Promotionsarbeit von Schwienbacher. Die Forschungsarbeit nutzt die eigene kontinuierliche künstlerische Erfahrung mit rosa me, um die performative Arbeitsweise in den Galerieräumen prozessual erlebbar und nachvollziehbar zu machen. rosa me hat mit einer performativen Intervention in das Werk PAULA im März 2018 eingegriffen und damit einen neuen Anfangsimpuls im Raum gesetzt. Die als Performanceevent angekündigte Arbeit „rosa me - freigegeben ab 0 Jahren“ war öffentlich zugänglich. Ausgehend davon arbeiten derzeit unterschiedliche Zielgruppen (Kinder, Jugendliche, Erwachsene, M.m.B ) nach dem Prinzip künstlerischer Resonanz in den Räumlichkeiten. Es entsteht ein spannungsvolles Wechselspiel, da in der Dauer der Ausstellungszeit von sechs Monaten, rosa me dreimal als Kunstfigur in die Räume interveniert. Es zeigt sich eine in der PAULA erstmalige Dialogsituation zwischen den unterschiedlich künstlerisch arbeitenden Zielgruppen und einer Performancekünstlerin.

rosa me – freigegeben ab 0 Jahren
edition 2.1
Performance
11. Mai 2018 -Dauer 45. min

PAULA lebendiger Galerieraum
27726 Worpswede
vorwärts
zurück